Marilyn Manson

Bild Eine der schillerndsten Figuren der Musikwelt kommt für ausgewählte Konzerte nach Deutschland.

Seit dem Beginn seiner Karriere Mitte der Neunziger hat er nichts an Kreativität, Charisma und Schockpotential eingebüßt.

Im August vergangenen Jahres, als man schon fast dachte, es sei ruhig um ihn geworden, veröffentlichte er den neuen Track "Say10" und lieferte dazu einen Videoclip, in dem er erst genüsslich eine Bibel zerfleddert, um dann einen Mann zu enthaupten, der Donald Trump wirklich sehr sehr ähnlich sieht. Die Musik dazu war brachial, kohlrabenschwarz, hitverdächtig - und erinnerte viele Fans an seine frühen Meisterwerke "Antichrist Superstar" (1996) und "Mechanical Animals" (1998).

Eigentlich sollte sein neues Album heißen wie der Song und schon 2016 fertig werden, aber Manson nahm sich die Zeit, die er brauchte und hielt seine Fans derweil mit gruseligen Instagram-Videos auf Hochspannung. Nun verriet Manson in einem Interview, die Studioarbeit sei vollendet, das Album werde "Heaven Upside Down" heißen und sei "sein bisher kompliziertestes".

Den konkreten Veröffentlichungstermin nannte er noch nicht, aber dafür hat Manson neue Tourdaten im Angebot. Im November wird man in vier deutschen Städten die Chance haben, seinen bizarren, gruseligen und oft politischen Horrorzirkus zu besuchen.

Termin

Stadt Spielstätte Datum Uhrzeit
Berlin UFO im Velodrom 25.11.2017 20:00 Uhr

Preise

Name Preis in Euro gewünschte Anzahl
freie Platzwahl - kein Sitzplatzanspruch 49.65 * ausverkauft
*Preis zuzüglich 1.00 Euro Buchungsgebühr pro Ticket